Skyscraper - ADS -

Charlène Fürstin von Monaco

Porträtfoto folgt. © eveleen007 / Fotolia

      KÜNSTLERNAME:
      Charlène Fürstin von Monaco
      VORNAME:
      Charlène Lynette
      NAME:
      Grimaldi (geborene Wittstock)
      GEBURTSTAG:
      25.01.1978
      ALTER:
      39 JAHRE
      GEBURTSORT:
      Bulawayo
      STERNZEICHEN:
      Wassermann
      GRÖSSE:
      177 cm
      AUGENFARBE:
      grün
      GESCHLECHT:
      weiblich

Lebenslauf / Biografie

Charlène von Monaco wurde am 25. Januar in Bulawayo, im ehemaligen Rhodesien, (heute Simbabwe) geboren. Die Blondine hat noch zwei jüngere Brüder, Gareth und Sean. Ihre Mutter Lynette Humberstone  ist eine Profitaucherin sowie Schwimmtrainerin. Ihr Vater Michael Kenneth Wittstock ist Unternehmer. Charlénes Urgroßeltern stammen aus Deutschland, wanderten aber nach Südafrika aus. Seit ihrem sechsten Lebensjahr wuchs Charlène in Benoni, einer Stadt nahe Johannisburg auf. Durch ihre Mutter kam sie zum professionellen Schwimmsport. Um besser Trainingschancen nutzen zu können, zog sie als Jugendliche nach Durban. Als Mitglied des Schwimmteams „Seagulls“ gewann sie 1996 die südafrikanischen Schwimmmeisterschaften.1999 war sie in zwei Schwimm-Disziplinen die Gewinnerin der All Africa Games. Mit dem fünften Platz in der 4x100-Meter-Lagenstaffel bei den Olympischen Spielen 2000 erreichte sie ihren sportlichen Karriere-Höhepunkt. In diesem Jahr traf die Leistungssportlerin bei einem Schwimmwettbewerb in Monaco, das erste Mal auf ihren zukünftigen Ehemann Albert. Erst sechs Jahre später outete sich das Pärchen in der Öffentlichkeit bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele. Im Mai 2007 zog Charlène schließlich nach Monaco, zeitgleich musste sie auch ihre Profisportler-Karriere aufgrund einer Schulterverletzung beenden. Bis zur Verlobung sollte es aber noch drei Jahre dauern. Am 23. Juni 2010 wurde die Verlobung von Charlène und Fürst Albert II. bekannt gegeben. Ein Jahr später folgte die Hochzeit im Grimaldi-Palast. Aufgrund ihrer Eleganz und äußerlichen Erscheinung wird Charlène oft als würdige Nachfolgerin von Grace Kelly (auch Fürstin Gracia Patricia), der Mutter von Albert, in den Medien gehandelt. Charlène engagiert sich für zahlreiche soziale Projekte. Dabei liegt ihr besonders das Wohl von Kindern am Herzen. Am 10. Dezember 2014 wurde Charlène Mutter von Zwillingen, namens Jacques und Gabriella. Damit dementierte sie die in den Monaten zuvor aufgekommenen Krisen- und Trennungsgerüchte um sie und Fürst Albert.

> Fehler melden

Erfolge

Medaillen als Schwimmerin:
- 1999 Afrikaspiele (Johannesburg) Gold: 100m Freistil, 100m Rücken, 4×100m Lagen; Silber: 4×100m Freistil
- 2002  Commonwealth Games (Manchester) Silber: 4×100m Lagen

Video

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's

Prince’s Palace of Monaco
B.P. 518
MC 98015 Monaco Cedex







Links

Werbung

Werbung