Skyscraper - ADS -

Chris Brown

©2015 Foto: Aaron J. Thornton / PR Photos

      KÜNSTLERNAME:
      Chris Brown
      VORNAME:
      Christopher Maurice
      NAME:
      Brown
      GEBURTSTAG:
      05.05.1989
      ALTER:
      29 JAHRE
      GEBURTSORT:
      Tappahannock, USA
      STERNZEICHEN:
      Zwillinge
      GRÖSSE:
      185 cm
      AUGENFARBE:
      braun
      GESCHLECHT:
      männlich

Lebenslauf / Biografie

Chris Brown wurde am 5. Mai 1989 in Tappahannock, im US-Bundesstaat Virginia geboren. Brown hat eine ältere Schwester namens Lytrell Bundy. Seine Mutter Joyce Hawkins, arbeitete früher als Leiterin einer Kindertagesstätte, sein Vater Clinton Brown, war ein Justizvollzugsbeamter in einem lokalen Gefängnis. Als der spätere R&B Star sechs Jahre alt war, ließen sich seine Eltern scheiden. Laut Chris Brown sei der damals neue Freund seiner Mutter ihm gegenüber in der Kindheit gewalttätig gewesen. Bis zum Frühjahr 2005 besuchte Brown die Essex High School und bekam anschließend Privatunterricht. Im Alter von 13 Jahren wurde Chris Brown 2002 von lokalen Musikproduzenten des Labels Hitmission Records entdeckt, die auf der Suche nach Talenten waren. Gesangsunterricht und erste Verhandlungen über einen professionellen Musikvertrag folgten. 2004 unterschrieb Chris Brown beim Label Jive Records. Mit seiner im Juni 2005 erschienenen Debüt-Single „Run it!“ gelang dem Künstler sofort der internationale Durchbruch. Das Lied hielt sich fünf Wochen lang an der Spitze der US-Charts. Sein erstes Studioalbum „Chris Brown“ wurde im November desselben Jahres veröffentlicht. Es folgten erste Musikpreise sowie weitere Alben mit Kollaborationen verschiedenster Künstler wie Ludacris, Lil Wayne und Jordin Sparks. Aktuell steht sein Album „Fan of a Fan“ (2015), dass er zusammen mit dem Rapper Tyga aufnahm, in den Charts. Von Ende 2007 bis Anfang 2009 war Chris Brown mit der Sängerin Rihanna liiert. Die Beziehung fand ein jähes Ende, als bekannt wurde, dass Chris Brown seine damalige Freundin nach einem Streit tätlich angegriffen hatte. Er unterzog sich nach einer Gerichtsverhandlung einem Anti-Aggressions-Programm. 2011 begann Brown eine On- and Off-Beziehung mit dem Model Karrueche Tran. Vor Kurzem wurde bekannt, dass Chris Brown Vater einer kleinen Tochter namens Royalty ist, die aus einem Seitensprung mit Nia Amey stammt.

> Fehler melden

Erfolge

Musik:
Alben/Singles: „Chris Brown“(2005) / Run it!, Yo (Excuse me miss), Gimme that, Say goodbye, Poppin’, „Exclusive“ (2007) / Wall to Wall, Kiss Kiss, With you, Take you down, Forever, Superhuman „Graffitti“ (2009) / I can transform ya, Crawl, „F.A.M.E“ (2011) / Deuces, Yeah 3x, No bullshit, Look at me now, Beautiful people, She ain’t you, Next 2 you, Wet the bed, „Fortune“ (2012) / Strip, Turn up the music, Sweet love, Till I die, Dont’ wake me up, Don’t judge me, „X“ (2014) / Fine China, Don’t think they know, Love more, Loyal, New Flame, X, „Fan of a Fan: The Album“ (2015) / Ayo, Bitches N Marijuana

Filme/TV:
Christmas in Washington (Fernsehspecial) (2006), Chris Brown: Journey to South Africa), Stomp the Yard, O.C., California (The O.C.) „The Dream Lover“, „The French Connection“, „The my two dads“, This Christmas, Into the Woods (2007), Blood Rogues (2009), Takers – The final job (2010), Tosh.0: „Board Breaker“ (2011), Denk wie ein Mann (2012), Chris Brown: Fine China, Chris Brown: Love More, Battle of the Yera (2013)

Video

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's
Chris Brown
BuzzLoop Marketing, LLC
6301 Mechanicsville TPKE
Mechanicsville, VA 23111
USA






Links