Skyscraper - ADS -

Cindy aus Marzahn

Promiberuf: 

Porträtfoto folgt. © eveleen007 / Fotolia

      KÜNSTLERNAME:
      Cindy aus Marzahn
      VORNAME:
      Ilka
      NAME:
      Bessin
      GEBURTSTAG:
      18.11.1971
      ALTER:
      46 JAHRE
      GEBURTSORT:
      Lickenwalde
      STERNZEICHEN:
      Schütze
      GRÖSSE:
      190 cm
      AUGENFARBE:
      braun
      GESCHLECHT:
      weiblich

Lebenslauf / Biografie

Cindy aus Marzahn wurde als Ilka Bessin im brandenburgischen Lickenwalde geboren. Nach ihrem Schulabschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur Köchin im VEB Wälzlagerwerk Luckenwalde. Sie arbeitete dort als Köchin, bis sie zur Wendezeit ihren Job verliert. Bessin kellnerte anschließend in einer Diskothek, in der sie sich bis zur Geschäftsführerin hocharbeitete. 1999 folgte eine Weiterbildung zur Hotelfachfrau. Zeitweise arbeitete die spätere Komikerin auch auf einem Kreuzfahrtschiff, kehrte dann aber nach Berlin zurück. Nach ihrer Zeit auf dem Luxusliner war Cindy aus Marzahn lange Zeit arbeitslos. In dieser Zeit entwickelte sie die Kunstfigur Cindy aus Marzahn, eine überspitzt dargestellte Kopie ihrer eigenen Person. Eine übergewichtige, arbeitslose Frau mit großer Klappe und der Vorliebe für quietschpinke Kleidung sowie einem Prinzessinnen-Diadem auf dem Kopf.

Ihren ersten TV-Auftritt hatte Cindy 2002 bei der RTL-Serie „Hinter Gittern“. 2004 nahm sie schließlich an einem Comedy-Wettbewerb des „Quatsch Comedy Clubs" teil, den sie am Ende gewann. Eine weitere wichtige Rolle in ihrer Karriere ist die der Vermieterin Ilka in der Comedy-Serie „Schillerstraße“, bei der sie von 2007 bis 2009 vor der Kamera stand. Anschließend präsentierte sie bis 2012 sich, etablierte sowie aufstrebende Comedy-Stars in der Sendung „Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden“. Es folgten mehrere erfolgreiche Bühnen-Touren und Moderationsjobs bei Sendungen wie„Promi Big Brother“ und „Wetten, dass..?“ neben Markus Lanz. Im Sommer 2014 startete Cindy aus Marzahn eine Ausflug an den Broadway in New York, wo sie einen Teil ihres Programms „Pink is bjutiful“ zum Besten gab. Dabei wich ihr bekanntes Diadem einer Freiheitsstatue-Zackenkrone auf dem Kopf. In diesem Jahr war Cindy aus Marzahn im Matthias Schweighöfer-Kinofilm „Der Nanny“ zu sehen. Die Komikerin wohnt als Single in Berlin-Wilmersdorf.

> Fehler melden

Erfolge

Musik:
Pink is bjutiful (2014), Nicht jeder Prinz kommt uff’m Pgred (2010), Schizophren – Ich wollte ne Prinzessin sein (2008)

Filme/TV:
Luke! Die Woche und ich, Jetzt wird’s schräg (2015), Promi Big Brother Late Night Live, Das verrückte Körperquiz (2014), Der RTL Comedy Grand Prix (2010.2013), Die ultimative Chartshow (2009 und 2011), TV Total (2007-2010 und 2014), Schillerstraße (2007-2009), Genial daneben (2007-2008), Quatsch Comedy Club (2004-2008), Hinter Gittern (2002)

Moderation:
Schwarz, rot, pink, Promi Big Brother, Promi Big Brother – Die Webshow (2014), bezaubernde Cindy (seit 2013), Der deutsche Fernsehpreis, Promi Big Brother (2013), Wetten, dass..? (2012-2013), Der große Comedy Adventskalender (2011), Cindy aus Marzahn und die jungen Wilden (2009-2013)

Videos

Cindy aus Marzahn beim Auftritt über das „Joopcenter“:
Cindy aus Marzahn in „Verstehen sie Spaß“:

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's
Cindy aus Marzahn
Stichwort Autogramm
Postfach 190424
50501 Köln







Links

Werbung

Werbung