Skyscraper - ADS -

Conchita Wurst

Promiberuf: 

Foto: Markus Morianz / conchitawurst.com

      KÜNSTLERNAME:
      Conchita Wurst
      VORNAME:
      Thomas
      NAME:
      Neuwirth
      GEBURTSTAG:
      06.11.1988
      ALTER:
      30 JAHRE
      GEBURTSORT:
      Gmunden, Österreich
      STERNZEICHEN:
      Schütze
      GRÖSSE:
      172 cm
      AUGENFARBE:
      braun
      GESCHLECHT:
      männlich

Lebenslauf / Biografie

Conchita Wurst wurde am 06. November 1988 unter dem bürgerlichen Namen Thomas Neuwirth in der österreichischen Stadt Gmunden geboren. Aufgewachsen im provinziellen Bad Mitterndorf in der katholischen Steiermark wurde Neuwirth bereits in jungen Jahren aufgrund seiner Homosexualität mit homophoben Vorfällen und Erfahrungen konfrontiert. Dies sollte ihn später dazu inspirieren, den fiktiven Charakter Conchita Wurst zu erfinden – eine Frau mit Bart.
Im Alter von 14 Jahren zog Neuwirth aus seinem Elternhaus aus und ging nach Graz, wo er eine Ausbildung auf einer Modeschule antrat. 2006 brach er die Ausbildung jedoch in seinem dritten Jahr ab, um bei der österreichischen Castingshow Starmania teilzunehmen. Dort konnte er sich den zweiten Platz sichern und formte daraufhin 2007 mit drei weiteren Show-Kandidaten die Boygroup jetzt anders!, die sich jedoch aufgrund ihrer Erfolglosigkeit bereits nach zehn Monaten wieder auflöste. Nach dem Scheitern der Gruppe entschied sich Neuwirth, wieder an die Modeschule zurückzugehen und seinen Abschluss nachzuholen, was er 2011 schließlich tat. Im selben Jahr trat er in der ORF- Castingshow Die große Chance zum ersten Mal als Dragqueen Conchita Wurst in Erscheinung. Obwohl sich die Jury von Neuwirths Auftritt als bärtige Frau anfänglich irritiert zeigte, konnte er das Publikum bald für sich begeistern und wurde ins Finale gewählt, wo er am Ende den sechsten Platz errang. Am 22. November 2011 veröffentlichte Neuwirth alias Conchita Wurst seine Debütsingle Unbreakable und landete damit auf Platz 32 der österreichischen Charts. Nur drei Monate später, am 23. Januar 2012, kam seine zweite Single That's What I Am auf den Markt. Die Single übertraf den Erfolg der Vorgängerin und schaffte es in Österreich auf Platz 12. Neuwirth nutzte die neu gewonnene Popularität seiner Kunstfigur und nahm mit seiner Single That's What I Am am Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2012 teil, unterlag dort aber in einer knappen Stichwahl dem österreichischen Hip Hop-Duo Trackshittaz. 2013 trat Neuwirth mehrfach als Conchita Wurst im Fernsehen auf, unter anderem in der ORF-Sendung Die härtesten Jobs Österreichs und der RTL-Reality-Show Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika. Im September 2013 wählte der ORF Conchita Wurst hausintern und ohne vorherigen Vorausscheid als Österreichs Kandidatin für den Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen aus. Mit der orchestralen Ballade Rise Like A Phoenix, Neuwirths dritter Single, sang sich Conchita Wurst am 8. Mai 2014 zunächst in die Finalrunde und gewann dort schließlich am 10. Mai 2014 den Wettbewerb. Mit einer Gesamtpunktzahl von 290 Punkten erzielte Wurst das viertbeste Ergebnis in der Geschichte des Eurovision Song Contests und errang zugleich den zweiten Sieg Österreichs nach Udo Jürgens im Jahr 1966. Die Single Rise Like A Phoenix wurde ein internationaler Hit und schaffte es in Österreich auf Platz eins der Charts und in mehreren europäischen Ländern unter die Top Ten. Am 08. November 2014 legte Neuwirth mit seiner vierten Single Heroes nach, konnte damit aber nicht an den Erfolg der Vorgängerin anknüpfen. So schaffte es der Song in Österreich immerhin auf den vierten Platz, wurde international aber kaum wahrgenommen. Im Februar 2015 folgte die bislang letzte Single You Are Unstoppable, die Conchita Wurst erstmals am 05. März 2015 bei Unser Song für Österreich live präsentierte. Der Song erreichte Platz fünf der österreichischen Charts. In Deutschland schaffte er es auf Position 37, in der Schweiz auf Position 78. Anfang März präsentierte Neuwirth seine Biografie Ich, Conchita. We are unstoppable, in der er unter anderem schildert, wie aus Thomas Neuwirth die Dragqueen Conchita Wurst wurde. Ende März 2015 wurde Conchita Wurst mit drei Amadeus-Awards als erfolgreichste Musikerin des Jahres 2014 geehrt. Das Erscheinen ihres Debütalbums ist für Mai 2015 geplant.

> Fehler melden

Erfolge

Musik:
2011: Unbreakable
2012: That’s What I Am
2014: Rise Like a Phoenix
2014: Heroes
2015: You Are Unstoppable

Video

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's
The Unstoppables
Conchita
Postfach 5
1205 Vienna
Österreich






Links