Skyscraper - ADS -

Katy Perry

Promiberuf: 

Foto: Cass Bird / Universal Music

      KÜNSTLERNAME:
      Katy Perry
      VORNAME:
      Katheryn Elizabeth
      NAME:
      Hudson
      GEBURTSTAG:
      22.10.1984
      ALTER:
      33 JAHRE
      GEBURTSORT:
      Santa Barbara, Kalifornien
      STERNZEICHEN:
      Skorpion
      GRÖSSE:
      173 cm
      AUGENFARBE:
      blau
      GESCHLECHT:
      weiblich

Lebenslauf / Biografie

Die amerikanische Sängerin Katy Perry wurde am 25. Oktober 1984 als Katheryn Elizabeth Hudson in Santa Barbara geboren. Als Tochter eines Pastoren-Ehepaares erfuhr sie eine streng religiöse Erziehung mit vielen persönlichen Einschränkungen. So durfte sie zwar in einem Gospelchor mitsingen und erhielt bereits früh eine musikalische Ausbildung, es war ihr jedoch nicht gestattet, andere Musik als kirchliche zu hören. Aktuelle Popmusik war ihr strikt verboten. Perry selbst sagte 2011 in einem Interview, sie habe nie eine normale Kindheit gehabt. So habe ihr ihre Mutter vor dem Zubettgehen nie aus Kinderbüchern vorgelesen, sondern immer nur aus der Bibel.
2001 wagte Perry einen ersten musikalischen Vorstoß und veröffentlichte unter dem Namen Katy Hudson ihr gleichnamiges Debütalbum. Es ist dem Genre christlicher Musik zuzuordnen und verbindet religiös angehauchte Texte mit einem Gospel-Rock-Sound. Das Album wurde in der christlichen Musikszene positiv aufgenommen, fand darüber hinaus jedoch keinen Anklang und gilt mit lediglich 200 verkauften Exemplaren als Flop. Nach diesem ersten musikalischen Orientierungsversuch änderte die junge Sängerin ihren Künstlernamen in Katy Perry um, wodurch eine Verwechslung mit der gleichnamigen US-Schauspielerin Kate Hudson vermieden werden sollte. Nach einem gescheiterten Versuch, im Alleingang ein erstes Mainstream-Album zu produzieren, lernte Perry in Nashville den Erfolgsproduzenten und Songwriter Glen Ballard kennen, der sie unter seine Fittiche nahm. Gemeinsam komponierten und produzierten sie neue Songs für Perrys nächstes Album, das jedoch unveröffentlicht blieb, weil Ballards Plattenlabel „The Island Def Jam Music Group“ die Zusammenarbeit mit Perry vorzeitig aufkündigte. Die Publicity brachte ihr jedoch einen Vertrag bei dem Label „Capitol Records“ ein, das schließlich im Mai 2008 ihre erste Single I kissed a Girl und einen Monat später ihr zweites Album One of the Boys auf den Markt brachte. Das Album erreichte auf Anhieb Platz neun der amerikanischen Billboard 200- Charts, die Debütsingle jeweils Platz eins in Amerika, Kanada, Australien, Deutschland und weiteren Ländern. Ihre zweite Single aus dem One of the Boys-Album, die schnelle Pop-Nummer Hot n Cold, war ebenfalls ein weltweiter Erfolg und erreichte in Amerika sechsfachen Platin-Status.
Im Januar 2009 startete Perry die Hello Katy Tour, ihre erste weltweite Tournee als Headliner, die sie durch Nordamerika, Europa, Asien und Australien führte und auf der sie insgesamt 89 Konzerte gab. Im November 2009 folgte ein Live-Album für MTV Unplugged, auf dem neben Akustik-Versionen von fünf Songs aus dem One of the Boys-Album auch zwei neue Stücke zu hören sind. Im Dezember 2009 verlobte sich Perry mit dem britischen Schauspieler Russell Brand, den sie 2009 bei Dreharbeiten zu dessen Film Männertrip (Original-Titel: Get him to the Greek) kennenlernte. Die Szene, in der Perry einen kurzen Auftritt hatte, wurde für den Film letztlich nicht verwendet. Im August 2010 wurde Perrys drittes Studioalbum Teenage Dream veröffentlicht. Es erreichte in sechs Ländern den ersten Chartplatz, unter anderem in den USA, Großbritannien, Australien und Kanada. Insgesamt enthält das Album sechs Singleauskopplungen, von denen fünf auf Platz 1 in den US-Charts landeten (California Gurls, Teenage Dream, Firework, E.T. und Last Friday Night (T.G.I.F.)). Vor ihr war dies nur Michael Jackson mit seinem Album Bad gelungen. Im Februar 2012 folgte Perrys California Dreams Tour, auf der sie ihr neues Album promotete. Die Tour brachte weltweit insgesamt 59 Millionen Dollar ein und war somit ein voller Erfolg. Im März 2012 wurde das Erfolgsalbum Teenage Dream neu aufgelegt und unter dem Titel Teenage Dream: The Complete Confection veröffentlicht. Es enthielt neben den zwölf Songs vom Originalalbum auch drei bislang unveröffentlichte Songs und einige Akustik-Versionen bereits vorhandener Stücke. Als erste offizielle Single wurde Part of Me ausgekoppelt und erreichte erneut Platz eins der Charts in den USA und Großbritannien. Nach dem Ende ihrer California Dreams Tour verkündete Perry öffentlich, sich eine zeitlang aus dem Showgeschäft zurückziehen zu wollen, um sich von den Tour-Strapazen zu erholen und neue Kräfte zu sammeln. In der Zwischenzeit ließ sie sich von ihrem Ehemann Brand scheiden.
Im Oktober 2013 meldete sich Perry dann mit ihrem vierten und bislang letzten Studioalbum Prism zurück, das nach Teenage Dream ihr zweites Platz eins-Album in den USA werden sollte. Auch die beiden Singleauskopplungen Roar und Dark Horse erreichten in Amerika den ersten Chartplatz, die dritte Singel Unconditionally war nicht ganz so erfolgreich und kam nur auf Platz 14. Die vorerst letzte Single Birthday wurde im April 2015 veröffentlicht. Perrys dritte große Welttournee The Prismatic World Tour begann am 07. Mai 2014 und ist bis dato die kommerziell erfolgreichste Tour von Katy Perry.

> Fehler melden

Erfolge

Musik:
Alben: 2001: Katy Hudson, 2008: One of the Boys, 2009: MTV Unplugged, 2010: Teenage Dream, 2013: Prism,
Singles: 2008: I Kissed a Girl, 2008: Hot n Cold, 2009: Thinking of You, 2009: Waking Up In Vegas, 2010: California Gurls, 2010: Teenage Dream, 2010: Firework, 2011: E.T., 2011: Last Friday Night (T.G.I.F.), 2011: The One That Got Away, 2012: Part of Me, 2012: Wide Awake, 2013: Roar, 2013: Unconditionally, 2013: Dark Horse, 2014: Birthday, 2014: This Is How We Do

Video

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's
Katy Perry
Direct Management Group, Inc
8332 Melrose Avenue
Los Angeles, CA 90069
USA






Links

Werbung

Werbung