Skyscraper - ADS -

Max von Thun

Porträtfoto folgt. © eveleen007 / Fotolia

      KÜNSTLERNAME:
      Max von Thun
      VORNAME:
      Maximilian Romedio Johann-Ernst
      NAME:
      Graf von Thun-Hohenstein
      GEBURTSTAG:
      21.02.1977
      ALTER:
      40 JAHRE
      GEBURTSORT:
      München
      STERNZEICHEN:
      Fische
      GRÖSSE:
      193 cm
      AUGENFARBE:
      braun
      GESCHLECHT:
      männlich

Lebenslauf / Biografie

Max von Thun wurde als Nachkomme eines österreichischen Adelsgeschlecht am 21.Februar in München geboren. Er ist der Sohn des Schauspielers Friedrich von Thun und dessen erster Frau Gabriele Bleyler. Max von Thun hat mit der Regisseurin Gioia von Thun noch eine drei Jahre ältere Schwester. Die Schauspielkarriere von Max von Thun begann in England. Hier machte er im Internat Sevenoaks, in Kent sein Abitur. Mit Mitte zwanzig stand er, ohne jegliche Schauspielausbildung bei einigen Theaterstücken in England auf der Bühne. Im Fernsehen war Max von Thun in Deutschland und Österreich zum ersten Mal 1997 zu sehen. Für den Film „Lamorte“ stand er zusammen mit seinem Vater Friedrich vor der Kamera. Anschließend moderierte Max von Thun die Musiksendung „MTV Kitchen“, bei der er mit Gästen über Rockmusik philosophierte. Selbst sang von Thun parallel in seiner Band „77“, die nach seinem Geburtsjahr benannt wurde. Ab 2000 spielt Max drei Jahre lang in der Serie „Bei aller Liebe“ den Journalisten Henry Quandt. Es folgen weitere Rollen in TV-Filmen. Sein Schauspieltalent zeigt er vor allem in historischen Filmen, wie„ Anna Karenina“ oder „Kronprinz Rudolf“. 2001 gibt Max von Thun im Film „Alles wegen Paul“ sein Kinodebüt. In den folgenden Jahren bewies der Schauspieler zudem in Filmen wie „Samba in Mettmann“ (2004), „Rubbeldiekatz“ (2011) oder 2015 zuletzt in „Traumfrauen“, sein komödiantisches Talent. 2015 lebt Max von Thun mit der Designerin Kim Eberle, mit der er seit 2010 liiert ist, in der Münchner Innenstadt. 2013 kam das erste gemeinsame Kind des Paares zur Welt.

> Fehler melden

Erfolge

Musik:
77 : Greatest Hits Volume 1 (2007)

Filme/TV:
Traumfrauen (2015), Einmal Hans mit scharfer Soße, Die Fremde und das Dorf, Die Fischerin, Sternstunde ihres Lebens (2014), Anna Karenina, Der Tote im Watt, Ein weites Herz – Schicksalsjahre einer deutschen Familie (2013), Wer’s glaubt wird selig (2012), Sommer der Gaukler, Rubbeldiekatz, In der Welt habt ihr Angst, Die Mongolettes- Wir wollen rocken!, Buschpiloten küsst man nicht, Tatort: Lohn der Arbeit (2011), Der Meisterdieb, Tatort: Die Unmöglichkeit, sich den Tod vorzustellen, Trau’ niemals deinem Chef. Countdown – Die Jagd beginnt, Seine Mutter und ich (2010), Engel sucht Liebe, Geliebter Johann Geliebte Anna, Ein Sommer in Long Island, Faktor 8 – Der Tag ist gekommen, Böses Erwachen (2009), Drug Fiction, Pizza und Marmelade, Das Papst-Attentat, Stürmische Zeiten (2008), La Lance de la destinée, Der geheimnisvolle Schatz von Troja, Die Flucht (2007), Das Glück klopft an die Tür, Kronprinz Rudolf (2006), Damals warst du still (2005), Zwei am See (2004-2006), Mädchen, Mädchen 2 – Loft oder Liebe, Samba in Mettmann (2004), SOKO Kitzbühel – Farben des Todes, Mädchen Nr. 1, Die Stimmen, Hitler – Aufstieg des Bösen (2003), Andreas Hofer – Die Freiheit des Adlers (2002), Bei aller Liebe (2000-2003), 100 Pro, Alles wegen Paul (2001), Frische Ware, Mit fünfzig küssen Männer anders (1999), Lamorte (1997)

Videos

Max von Thun bei der Premiere von Traumfrauen:
Max von Thun philosophiert im Interview übers Autofahren:

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's

schürmann pr
Brunnenstrasse 29
10119 Berlin







Links

Werbung

Werbung