Skyscraper - ADS -

Sylvie Meis

©2014 Foto: Debby Wong / PR Photos

      KÜNSTLERNAME:
      Sylvie Meis
      VORNAME:
      Sylvie
      NAME:
      Meis
      GEBURTSTAG:
      13.04.1978
      ALTER:
      40 JAHRE
      GEBURTSORT:
      Breda, Niederlande
      STERNZEICHEN:
      Stier
      GRÖSSE:
      158 cm
      AUGENFARBE:
      grün-blau
      GESCHLECHT:
      weiblich

Lebenslauf / Biografie

Sylvie Françoise Meis, auch bekannt unter dem Namen Sylvie van der Vaart, erlangte insbesondere als Spielerfrau Bekanntheit. Geboren wurde sie am 13. April 1978 im niederländischen Breda. Neben ihrer Ausbildung zur Personalmanagerin war sie zunächst als Model tätig. 2003 nahm sie an einem Moderatoren-Casting des niederländischen Musiksenders TMF teil und begann daraufhin ihre Karriere im Fernsehen mit der Sendung „Fox Kids“. Sie moderierte auch mehrmals die jährlichen TMF-Awards und wirkte in Videoclips mit.

Durch ihre Ehe mit Fußballer Rafael van der Vaart wurde sie ab 2005 auch in Deutschland zunehmend bekannter. Durch ihr Auftreten als Spielerfrau erlangte sie Aufmerksamkeit und begann ab 2008 als Jury-Mitglied in der Castingshow „Das Supertalent“ zusammen mit Dieter Bohlen und Bruce Darnell. Durch ihre Teilnahme an der dritten Staffel von „Let’s Dance“ im Jahr 2010, bei der sie den zweiten Platz belegte, wurde sie im darauffolgenden Jahr als Moderatorin der Sendung eingesetzt. Mit ihrem Co-Moderator Daniel Hartwich erhielt sie dafür 2012 sogar den Bayerischen Fernsehpreis.

2009 gab die junge Sylvie öffentlich bekannt, dass sie an Brustkrebs erkrankt sei und eine Chemotherapie machen musste, wodurch sie sich aber nicht entmutigen ließ. Noch im gleichen Jahr begann sie wieder als Model für BMW und Gillette zu arbeiten. 2013 wurde dann die Trennung von Rafael bekannt gegeben, woraufhin Slyvie van der Vaart wieder ihren Geburtsnamen Meis annahm. Lange alleine blieb sie jedoch nicht, schon ein Jahr später kam sie mit dem New Yorker Geschäftsmann Samuel Deutsch zusammen.

> Fehler melden

Erfolge

Auszeichnungen:
2011: Radio Regenbogen Award in der Kategorie „Medienfrau“
2012: Bayerischer Fernsehpreis in der Kategorie „Moderation“ für Let’s Dance (gemeinsam mit Daniel Hartwich)
2003: Im Jahr 2003 wurde Meis zur Sexiest Woman der Niederlande gewählt.

Video

Autogrammadresse

> Autogramm Info: So geht's
Keine Adresse bekannt.










Links